Logo
Erstes Wiener Lesetheater
Logo
Schnell-Navigation

Über uns

Grundlegendes zum Aufbau und den Prinzipien des 1. WrLT ...

Das Erste Wiener Lesetheater und zweite Stegreiftheater wurde 1990 auf Initiative von Rolf Schwendter gegründet, um vor allem vergessene, weitgehend unbekannte oder in Wien nicht gespielte Stücke neu zu entdecken.
Die Organisation erfolgt durch das Dreier-Gremium (derzeit Eszter Hollósi, Jakub Kavin, Susanna C. Schwarz-Aschner) und den Beirat (die Liste der Beiratsmitglieder wird nach in der Generalversammlung 2012 beschlossenen Kriterien alljährlich aktualisiert).
Der freie Eintritt bei jeder Leseveranstaltung stellt eines der Prinzipien des Ersten Wiener Lesetheaters dar, freiwillige Spenden (IBAN: AT951200000602612806, BIC: BKAUATWW, Bank Austria) sind jedoch klarerweise erwünscht, etwa um laufende Kosten abzudecken.
Jedes Mitglied kann im Zuge des Ersten Wiener Lesetheaters ein Projekt vorschlagen und in der Folge selbst verantworten (Regie, Besetzung usw.) oder auch nur bei Projekten anderer mitlesen (beim bloßen Mitlesen ist eine Mitgliedschaft nicht unbedingt erforderlich, eine Mitgliedserklärung kann aber bei der Lesung unterschrieben werden). Momentan hat das Erste Wiener Lesetheater etwa 350 aktive Mitglieder ("Aktive"), die sich in den oben erwähnten Formen betätigen.

Für Interessierte: "Zu Geschichte und Selbstverständnis des Lesetheaters" (pdf)

Das Erste Wiener Lesetheater und zweite Stegreiftheater distanziert sich von Rassismus, Antisemitismus, Faschismus, Sexismus, Frauenfeindlichkeit, Homophobie und jedweder Diskriminierung und seine Mitglieder haben sich jeglicher diesbezüglicher Äußerungen und Handlungen zu enthalten und sich von solchen zu distanzieren.