Logo
Erstes Wiener Lesetheater
Logo
Schnell-Navigation

Weitere Veranstaltungen von Mitgliedern des 1. WrLT

Aktuelle Termine

Dienstag, 29. 1. 2019 bis Dienstag, 17. 12. 2019, 23:00 bis 24:00
(jeden 1., 3. & letzten Dienstag des Monats)
Christina Vivenz, ZERPUPPungEN
Christina Vivenz

Radio Orange 94.0 MHz
Stream: http://streamintern.o94.at/live.m3u, App: http://app.o94.at/
 
Donnerstag, 31. 1. 2019 bis Samstag, 2. 3. 2019, 20:00 
(immer Donnerstag – Sonntag)
Theatereröffnung und Premiere: Dienstag, 29. Jänner 2019, 20:00
Jakub Kavin, Anstoss (Ein Sportstück)
Eszter Hollósi/Bernhardt Jammernegg/Jakub Kavin/Vilmos Nagy/Sarah Victoria Reiter u.v.a.

Theater Arche, Münzwardeingasse 2, 1060 Wien

Karten unter: www.theaterarche.at, Tel. 0650/62 04 554
Einlass 19:30, freie Platzwahl

 
Montag, 11. 2. 2019, 20:00 jeweils am zweiten Montag des Monats
Wovon Schwalben träumen: Wilde Worte – Literatur, Musik & Kleinkunst (Freie Wildbahn und Wunschgedichte)
Richard Weihs/Gast: Daniela Meisel

Amerlinghaus, Stiftgasse 8, 1070 Wien

Ein starkes Mädchen in den dreißiger Jahren als Inspiration für eine junge Frau von heute: Durch Blitzlichter in die Gegenwart einer Wissenschaftlerin vor einer großen Entscheidung verknüpft Daniela Meisel eine bemerkenswerte Lebens- geschichte mit Fragen nach weiblichen Rollenbildern.

Daniela Meisel hat einen bildstarken Roman über eine Frau geschrieben, die sich in den Dreißigerjahren in der dörflichen Enge als uneheliches Kinde behaupten muss. Meisel hat selbst Biologie studiert und die Liebe zur Natur, die hier für das Unzähmbare, Ungebeugte steht, sickert aus jeder Zeile. (Die Presse)
www.danielameisel.com

Gefördert von BKA-Kunst, Wien-Kultur, Bezirk Neubau und Literar-Mechana

 
Sonntag, 24. 2. 2019, 16:00 
Lachperlen 8
Von und mit: Manuel Girisch/Renate Woltron

Café Grande, Stefaniegasse 1, 2340 Mödling

Eintritt € 10,-

 
Dienstag, 26. 2. 2019, 19:00 
Hilde Schmölzer, Frauen um Karl Kraus
Hilde Schmölzer

Lesesaal der Wien Bibliothek im Rathaus, Eingang Lichtenfelsgasse Stiege 6, 1.Stock, 1010 Wien

Anschließend Gespräch mit der Literaturwissenschaftlerin Daniela Strigl