Logo
Erstes Wiener Lesetheater
Logo
Schnell-Navigation

Veranstaltungen 2024

Komplette Liste aller Leseaufführungen des Jahres 2024 mit Details ...

Dienstag, 9. 1. 2024, 19:00 – anlässlich des Holocaust-Gedenktags am 27. Jänner
Blaue Stunde – Gehabt hab ich ein Heim
Jede*r kann Texte mitbringen, vorlesen, vorlesen lassen, zuhören.

Organisation und Anregungen: Helga Golinger

Café Raimann, Schönbrunner Straße 285, 1120 Wien, U4 Meidling Hauptstraße – Ausgang Ruckergasse, Bus 7A, 9A, 10A, 63A

Vorschau – nächster Termin 6. 2.: Trocken Brot macht Wangen rot

 
Dienstag, 16. 1. 2024, 19:00 
..Loidl icht und fremd vertraut..
Lyrische Texte von Christian Loidl (1957–2001)

Mit: Patricia Brooks - Michael Fischer - Eszter Hollósi - Astrid Nischkauer - Andrea Pauli - Gabriele Stöger - Christian Katt (Regie, Dramaturgie und Moderation)

Literaturhaus Wien, Zieglergasse 26A, 1070 Wien
Büchertisch, kleines Buffet

Visuell-poetische und klangliche Darbietung: Tableaus Vivantes, Projektionen, Bögen und Assoziationen zu Christian Loidls Werk.

 
Donnerstag, 18. 1. 2024, 19:00 
George Bernard Shaw, Der Liebhaber

Mit: Renate Gippelhauser - Manuel Girisch - Sissi Gotsbachner - Christa Kern - Claudius Kölz - Stefan Rager - Renate Woltron (Leitung)

Café-Restaurant G'schamster Diener, Stumpergasse 19, 1060 Wien
 
Dienstag, 6. 2. 2024, 19:00 
Blaue Stunde – Trocken Brot macht Wangen rot
Jede*r kann Texte mitbringen, vorlesen, vorlesen lassen, zuhören.

Organisation und Anregungen: Helga Golinger

Café Raimann, Schönbrunner Straße 285, 1120 Wien, U4 Meidling Hauptstraße – Ausgang Ruckergasse, Bus 7A, 9A, 10A, 63A

Vorschau – nächster Termin 5. 3.: Das Schicksal ist ein mieser Verräter

 
Mittwoch, 7. 2. 2024, 19:00 
Katzenfasching 2024
Texte, Gedichte, Lieder und musikalische Beiträge über unser Lieblingshaustier. Für Schmusekatzen und Naschkatzen, selbstredend sind auch Kater willkommen!

Mit: Johanna Brix - Sigrid Farber - Gertrude Garnweidner - Renate Gippelhauser - Manuel Girisch - Helga Golinger (Moderation) - Christa Kern - Hahnrei Wolf Käfer - Emilie Locatin - Manfred Loydolt - Christa Meissner - Graziella Schwaiger - Susanna C. Schwarz-Aschner (Organisation & Moderation) - Hannes Wagner-Farber - Renate Woltron - Agnes Zaunegger - Waltraud Zechmeister u.a.

Weinhaus Sittl – Pelikan-Stüberl, Lerchenfelder Gürtel 51, 1160 Wien

Ablaufplan
19:15–20:10
Graziella Schwaiger - Emilia Locatin - Sigrid Farber - Hahnrei Wolf Käfer - Orfea Belle - Christa Kern

20:20–21:15
Christa Meissner - Renate Woltron & Manuel Girisch - Johanna Brix - Manfred Loydolt - Gertrude Garnweidner

21:25–22:20
Agnes Zaunegger - Waltraud Zechmeister - Hannes Wagner-Farber - Renate Gippelhauser - Helga Golinger - Susanna C. Schwarz-Aschner

 
Donnerstag, 8. 2. 2024, 19:00 
Karel Čapek, Das Absolutum oder Die Gottesfabrik

Mit: Klaus Haberl - Christian Katt (Gestaltung) - Jakub Kavin - Andrea Pauli - Susanna C. Schwarz-Aschner - Gabriele Stöger

Café am Heumarkt, Am Heumarkt 15, 1030 Wien
 
Donnerstag, 22. 2. 2024, 19:00 
Helmut Rizy, Hasenjagd im Mühlviertel
Roman einer Gegend

Mit: Judith Gruber-Rizy (Gestaltung) - Heidi Hagl - Helmut Rizy - Gabriele Stöger

Republikanischer Club – Neues Österreich, Fischerstiege 1–7, R1 (Gassenlokal), 1010 Wien

Als im Februar 1945 rund 500 sowjetische Soldaten, vorwiegend Offiziere, aus dem Todesblock des Konzentrationslagers Mauthausen im oberösterreichischen Mühlviertel in der Gewissheit ausbrachen, man würde sie hier das Kriegsende nicht erleben lassen, wurde die gesamte Bevölkerung der Gegend aufgerufen, sich mit der SS an der Jagd auf die Ausbrecher zu beteiligen. Nur allzu viele machten bei der Verfolgung und Ermordung mit, teils begeistert, teils aber auch aus Angst, sie könnten durch Absenz unangenehm auffallen. Ganz wenige übten Menschlichkeit und verbargen Ausbrecher, die die Flucht zu ihnen geführt hatte. Der Roman geht der Frage nach, was Menschen dazu bringt, in einer solchen Situation auf die eine oder andere Weise zu handeln. Das Buch ist nicht nur ein zeithistorisches Dokument, sondern es will auch Mut machen, heute, unter demokratischen Bedingungen, nicht wegzusehen, sondern sich der Unmenschlichkeit zu widersetzen, nicht mitzumachen, wenn wieder einmal die "Jagd" auf eine Bevölkerungsgruppe eröffnet wird. Helmut Rizys Roman "Hasenjagd im Mühlviertel" wurde 2023 im Klagenfurter Wieser-Verlag neu aufgelegt. ISBN 978-3-99029-591-5

 

zurück